Undogmatisch-linker AStA geht an den Start!

Nach über einem Jahr ohne demokratisch legitimierten AStA im Amt ist nun endlich ein neuer, undogmatisch-linker AStA an den Start gegangen! Wir freuen uns sehr auf die neue Legislatur und hoffen, alle unsere Projekte zu eurer Zufriedenheit umsetzen zu können!

Bereits am 19.4.2018 wählte das Studierendenparlament (StuPa) der Universität Hamburg einen neuen, undogmatisch-linken AStA. Wegen eines vermeintlichen Formfehlers während der ersten StuPa-Sitzung konnten jedoch erst jetzt die Geschäfte übergeben werden und die neuen Referent:innen die Arbeit aufnehmen.

Dieser neue AStA setzt sich ausschließlich aus linken, grünen und fakultätsnahen Listen zusammen, die explizit den Anspruch haben, undogmatisch zusammenzuarbeiten, um so ein Klima der Diskussion zu schaffen, in der wieder ein konstruktiver politischer Austausch möglich ist.

Unser neuer AStA setzt sich folgendermaßen zusammen:

 

Erster Vorsitzender: Karim Kuropka (Schöne Zeiten)
Zweiter Vorsitzender: Silas Mederer (Unicorns – Undogmatische Liste)
Referentin für Finanzen und politischer Vorstand: Clara Schell (Die Grünen Freunde)
Referentin für Arbeiter:innenkinder und politischer Vorstand: Ajdina Karahasan
(Die CampusLINKE)
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit: Inga Mannott (Schöne Zeiten)
Referent für Kultur und politische Bildung: Janis Franken (Unicorns – Undogmatische Liste)
Referent für Antidiskriminierung: Kim Isenberg (Unicorns – Undogmatische Liste)
Referent für Hochschulpolitik und Vernetzung: Nico Scharfe (Alternative Linke)
Referenten für Soziales und Technik: Halit Tas (WiWi-Liste) und Lasse Kleinlützum (MIN-Liste)
Referent für Nachhaltigkeit: Stephan Seld (Campus Cannabis)

 

Kontakt zu den jeweiligen Personen kann über unsere Website aufgenommen werden oder auch gerne persönlich im AStA-Trakt oder im AStA-Info-Café der Universität Hamburg, VMP 5. Nachfragen werden gerne von Inga Mannott im Referat für Öffentlichkeitsarbeit beantwortet: inga.mannott(at)asta.uni-hamburg.de